Unser Beitrag: Bildung für nachhaltigere Ernährung

Das erlernte Wissen und die Kompetenzen im Zusammenhang mit Lebensmitteln unterstützen die Fähigkeit, sich selbst zu versorgen und schaffen ein Bewusstsein und eine Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln. 


Der Anbau von eigenem Gemüse und der Verzehr von natürlichen Lebensmitteln trägt zur Gesundheit von Kindern & Erwachsenen bei. Mit Gartenarbeit als interaktive und bewegungsfördernde Aktivität an frischer Luft, Gärtnern ohne gesundheitsschädliche Chemikalien und Motivation zum Konsum frischer, natürlicher vitamin- & nährstoffreicher Lebensmittel wird Gesundheit & Wohlergehen gefördert.


Wissensvermittlung mit altersgerechten Lehr- und Lernmaterialien wird mit praktischer Umsetzung verknüpft. Erfahrung mit natürlichen Zusammenhängen von klimatischen Bedingungen, den Bedürfnissen der Pflanzen und deren Pflege in der Aufzucht bringt Erkenntnisse und festigt Wissen. Kompetenzen wie u.a. Verantwortungsbewusstsein, Selbstreflexion, Wertschätzung & Zusammenarbeit werden gefördert und Selbstwirksamkeitserfahrungen ermöglicht. 


Mit den Bio-Gemüsehochbeeten schaffen wir eine nachhaltige Infrastruktur im urbanen Raum. Biodiversität wird gefördert und lokale Lebensmittelproduktion ermöglicht. Die Projekte fördern mitunter Zusammenarbeit, Achtsamkeit und Resilienz. 


Wissen und Erfahrungen im eigenen Gemüseanbau prägen das Bewusstsein für Produktion und Konsum sowie eine Wertschätzung von Lebensmitteln. Handlungschancen für eine nachhaltige Praxis werden eröffnet. 

 


In der Arbeit mit der Natur & der Vermittlung unserer Themen wird eine Klimasensibilität gefördert. Mit Einsatz von biozertifizierten Hochbeeten & deren ökologischen Bewirtschaftung werden Agrarressourcen geschont (Verwendung regionaler Produkte, torffreier Bio-Erde, Verzicht auf synthetische & mineralische Düngung etc.). Wir stehen im stetigen Prozess, unser eigenes Handeln und unsere Materialien klimaschonend auszurichten. 

 


Die ökologische Bewirtschaftung der Beete in Mischkultur fördert Biodiversität. Die kleinen und großen Gärtner*innen erleben die Vielfältigkeit der Tier- und Pflanzenwelt. Das Bewusstsein für gesunde Ökosysteme und biologische Vielfalt wird geschaffen. 


Mehr Informationen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung findest du hier:


Kontakt

Ackerhelden machen Schule gGmbH

Rellinghauser Str. 334H

45136 Essen

 

Fon 0201 43 96 63 46

info@ackerheldenmachenschule.de

Ackerhelden Urban Gardening Lab

Gasometer Kokerei Zollverein, C99 Kokereiallee 2

45141 Essen